Amethyst aus dem Jahr 1997

Im Jahre 1997 hatten ich und mein Bruder Norbert -damals 19 bzw. 17 Jahre alt- einen Glücksgriff gemacht. Als wir im Frühjahr wieder einmal unterwegs waren kamen wir zu einer sehr unscheinbaren Kluft, an der wir gleich zu arbeiten begannen. Im vorderen teil aber kamen nur ein paar unscheinbare und nicht sehr ansehnliche Bergkristalle zum Vorschein. Wahrscheinlich hätte sich so mancher der alten Hasen schnell entmutigen lassen, aber wir liesen nicht locker. Im hinteren Teil der Kluft kamen zwei kleinere Amethyste zum Vorschein, aber danach schien die Kluft aus zu sein. Ich suchte die Gegend nach weiteren Klüften ab wärend mein Bruder noch weiterarbeitete. Als ich wieder zurückkam hatte er zu meinem Überaschen einen weiteren kleinen Hohlraum geöffnet, in dem sich wohl die schönsten Amethyste des Tales befanden. Die Nachricht über den Sensationsfund schlug bei den Mineraliensammler wie eine Bombe ein und alte Fundgebiete erfuhrten wieder eine renaissance.